InAllgemein

10 Serien für’s Bingewatching

Hey ihr! Ja, es ist schon wieder Februar und ich melde mich endlich zurück. Ich hoffe euer Start ins neue Jahr war gut. Ich habe mein viertes Semester der Uni beendet, Karneval gefeiert und heute dann auch meine aller letzte Klausur geschrieben und bin nun ready für meinen Geburtstag!!! (Noch zwei Tage hihi🎉) Wie war es bei euch die letzten Wochen so?

Tja, nun sind Semesterferien und guess what: Netflix ist mein bester Freund geworden. Aber sein wir alle mal ehrlich… bei wem ist es nicht so? 🙄 Falls ihr allerdings immernoch im Klausurenstress seid oder Hausarbeiten schreiben müsst, dann erstmal mein herzliches Beileid und viel Glück.

In diesem Beitrag geht es um meine liebsten Serien. Wenn ihr euch ablenken wollt, habe ich den perfekten Snack für euch! Am meisten schaue ich auf Netflix, allerdings werde ich hier auch die ein oder andere Serie nennen, die nicht bei Netflix ist. Aber ich mein, einen Stream findet man ja immer irgendwo 😎. Und keine Sorge. Hier ist alles Spoiler-FREE.

O.C California

Ich fange mal ganz am Anfang meiner Bingewatch-Karriere an. O.C California war die erste Serie, die ich komplett in den Sommerferien der achten Klasse durchgesuchtet habe. Bis heute ist sie meine absolute Nummer 1 und den Titelsong von Phantom Planet habe ich bis heute als Handyklingelton. Dazu muss ich auch gestehen: Seth Cohen war meine erste große Liebe.

O.C California spielt, wie der Name schon sagt, in Orange County, Kalifornien. In der Dramaserie geht es um die vier Freunde Ryan, Seth, Summer und Marisa und all die Dinge, die sie als Teenies erleben. Beziehungen, Partys und all der andere Teenagerkram wird in vier Staffeln ausgiebig aufgeführt. Ich liebe den Humor und die Charaktere der Sendung, weshalb ich euch das Ganze wirklich nur ans Herz legen kann. O.C California ist leider momentan nur auf Maxdome zu sehen.

Grey’s Anatomy

Ja, natürlich ist auch diese Serie dabei. 14 Staffeln und ich bin immer noch dabei. Das muss schon was heißen, denn ich glaube, dass selten eine Beziehung in meinem Leben so konstant war, wie die mit Grey’s 😄. Für alle, die es nicht kennen: Hauptfigur ist Meredith Grey, deren Weg von der Assistenzärztin bis heute begleitet wird. Die Serie hat in den 14 Jahren natürlich Charaktere gewonnen und auch verloren – manche auch, die ich Shonda Rhimes, der Erfinderin, noch nicht verziehen habe –, aber bis heute schaue ich jede Woche Freitag die neue Folge. Zu sehen ist Grey’s Anatomy auf Amazon. Dort könnt ihr auch aus mehreren Sprachen wählen.

One Tree Hill

Als nächstes geht es nach North Carolina. Tree Hill. „One Tree Hill“ habe ich das erste Mal glaub ich auch so mit 14 Jahren geguckt. Da North Carolina quasi meine dritte Heimat ist, hat diese Serie einen besonderen Platz in meinem Herzen! Neun Staffeln lang verfolgen wir das Leben von Lucas und Nathan Scott, Payton Sawyer, Brooke Davis und Hayley James. Auch hier geht es in der High School los, allerdings werden die Charaktere auch danach noch begleitet. Musik ist ein großer Teil der Sendung, was ich persönlich total gut finde.

Leider gibt es „One Tree Hill“ bisher auf keinem der normalen Streamingdienste. Da müsst ihr ein wenig das Internet durchstöbern.

Black Mirror

„Black Mirror“ ist ein Netflix Original und eine der Serien, die ich in einem durchgeguckt habe. Die Sendung beschäftigt sich mit den Auswirkungen der Digitalisierung auf die Gesellschaft. Jede Folge ist unabhängig von der nächsten, ihr könnt also jede beliebige Folge als erstes schauen. Es ist super interessant und auch wenn die Stories manchmal wirklich abgespacet sind, würde ich „Black Mirror“ jedem empfehlen.

Girlboss

Wie der Name schon sagt geht es hier um einen richtigen GIRLBOSS. Ein Netflix Original in dem ein Mädchen versucht, aus ihrer Pleite rauszukommen und mithilfe eines EBAY-Shops ganz großes Geld verdienen will.

Es gab keine Folge, bei der ich nicht lauthals lachen musste. Eine Gemeinheit ist allerdings, dass es nur 13 Folgen gibt. Und auch keine zweite Staffel in Sicht. Das ist allerdings plausibel, da das Ende auch ein passendes Ende ist. Wenn du also auch dein eigener GIRLBOSS werden willst und dir noch ein bisschen Motivation fehlt, dann ist das genau das Richtige für dich.

DARK

Die erste deutsche Netflix Serie and I’m living for it! Wo ist die zweite Staffel und kann ich sie jetzt sehen? Das ist eigentlich das einzige, was ich dazu zu sagen habe.

In „Dark“ verschwindet ein Junge aus einer Kleinstadt spurlos – und nein, es ist kein bisschen wie Stranger Things, falls du das grade dachtest – und die ganze Stadt will ihn finden. Bald fällt auf, dass sich die Dinge immer wiederholen und mehr möchte ich auch gar nicht verraten. Eine super spannende Serie, die alle meine Erwartungen übertroffen hat.

Türkisch für Anfänger

Die einzige Serie, die ich 2006 jede Woche mit meiner Mama und meiner Schwester in der ARD geguckt habe: „Türkisch für Anfänger“. Leichte Kost und super guter Humor.

Wer also den Film genauso enttäuschend fand wie ich, kann sich auf Netflix nochmal Klein-Elyas M’Barek gönnen. 😏

Gilmore Girls

Ja, ich war super spät zu dem Hype, nichtsdestotrotz ist Gilmore Girls genau diesen Hype wert. Wenn eine Sache auf der Welt Gemütlichkeit ausstrahlt, dann sind es die Gilmore Girls. Ich möchte jetzt nen Kaffee und mein eigenes Bed’n’Breakfast eröffnen.

Ich hab die Serie Anfang letzten Jahres das erste Mal gesehen und mittlerweile schau ich einfach random ein paar Folgen. An einem verregneten Tag kann man mit Gilmore Girls nie falsch legen.

Team Logan für immer!💍

Suits

Du stehst auf Anwalt-/Rechtserien? Willkommen bei Suits. Harvey Specter ist eine Legende und wer kann bei einer Serie mit so überragenden Charakteren schon Nein sagen? Ich muss dazu sagen, dass ich selbst Suits bisher nur bis zur vierten Staffel gesehen habe. Allerdings arbeite ich am Rest. Gott sei Dank sind jetzt Semesterferien und ich kann direkt die komplette Serie nochmal bingen. 📺

Super viel Humor und die beste Sekretärin der Welt machen Suits zu einem MUSS.

Atypical

Auf Atypical hat mich meine Schwester aufmerksam gemacht. Eine Serie, die sich um einen Autisten dreht und die Art und Weise wie er und seine Familie das Leben leben. Ich finde gut, dass an die Sache mit Humor rangegangen wird. Heutzutage wird viel zu sehr um die Dinge rum getänzelt. Erfrischend, dass hier alles direkt auf den Punkt gebracht wird. Zudem ist das Ganze auch irgendwo eine „belehrende“ Serie gewesen. Persönlich habe ich viel über Autismus gelernt und begegne dem Thema einfach ganz anders.

Leider auch hier nur wenige Folgen, allerdings besteht Hoffnung auf eine zweite Staffel und ich wäre echt gespannt zu sehen, wie es hier weitergeht.

Ja, das war es auch schon von meinen zehn Favoriten. Meine Liste von Serien, die ich noch gucken muss, ist allerdings noch endlos lang. Wie sieht es bei euch aus? Habt ihr ein paar der Serien hier schon gesehen oder habt ihr eine Empfehlung für mich? Dann lasst mir gerne einen Kommentar da ☺.

You may also like

Leave a Reply